Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ist wohl mit das Schönste, was die Ostsee zu bieten hat: Fast endlose weiße Strände, tiefe Wälder, idyllische Wiesen und viel, viel Wasser. Alles liegt so dicht beeinander, daß Sie es bequem mit dem Fahrrad entdecken können. In dieser einmaligen Region sind weite Teile durch den Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft" unter Schutz gestellt.

Auf der gleichnamigen fast 20 km langen und ca. 2km breiten Halbinsel liegt zwischen Ostsee und Zingster Strom das Seeheilbad Zingst. Der Ort hat sich seit der Entwicklung des Bäderwesens vor etwa 100 Jahren an der Ostsee aus einem Seefahrer- und Fischerdorf zu einem bekannten Ostseeheilbad entwickelt.
Der unendlich scheinende feine weiße Strand, ist steinfrei, das Wasser sauber und klar.

Neben der ohnehin reizvollen Natur, zieht es besonders im Herbst viele Vogelfreunde auf die Halbinsel Zingst. Am Ende der Halbinsel, bei Pramort und den Werderinseln, befindet sich der größte Rastplatz der Kraniche Mitteleuropas auf ihrem langen Flug nach Spanien.
Auf dem Deich zum Bodden und Zingster Strom wurden zur Beobachtung der viele seltenen Vögel und vor allem den Kranichen, Beobachtungshäuschen errichtet.

www.zingst.de

    webdesign by fiorella lavado